5 Tipps für kleinere Wohnungen, um mehr Platz und Ordnung zu bekommen

Gerade in kleinen Häusern und Wohnungen ist der Platzmangel oftmals sehr groß. Wachsen dann noch die Ansprüche oder die Familie wird größer, kann die Unordnung ebenfalls ausarten. In beengten Räumlichkeiten fällt diese zudem leichter auf. Deswegen solltest du einige Ideen zu nutzen, die die Gefahr des Durcheinanders bannt. Diese anschließenden 5 Tipps gehen darauf ein.

1. Kommoden für den Eingangsbereich

Der erste Eindruck, den du oder deine Besucher erhalten, ist gleich zu Anfang, wenn sie in deine Wohnung eintreten. Deswegen sollte der Eingangsbereich gut organisiert und aufgeräumt sein. Das schaffst du am besten mit einer Kommode, die alle Schuhe und sonstigen Utensilien beherbergen kann.

2. Hohe und geräumige Regale verwenden

Regale sind zudem die unkomplizierten Helfer, um in all den anderen Räumen für Ordnung zu sorgen. Nutze am besten gleich die großen Regale, die insgesamt mehr fassen können. Hierbei spielt auch die Tiefe eine Rolle, die entsprechend den Möglichkeiten groß sein sollte. Möchtest du hingegen einen Bereich ganz kaschieren, der zu deiner absoluten Privatsphäre gehört oder den du eigentlich nie richtig aufgeräumt bekommst, dann nutze ein Regal gekonnt als verdeckenden Raumteiler.

3. Fernsehtisch als weiterer Helfer

Auch um den Fernseher herum kann es gerne schnell unaufgeräumt sein. Fernbedienungen, DVDs, USB-Sticks, Fernsehzeitungen, Bücher oder viele andere Dinge tummeln sich einfach um ihn herum. Dann ist es Zeit, dass du dir einen schönen modernen Fernsehtisch aussuchst und zulegst, der möglichst groß und dabei geräumig ist. Dann bekommst du zusätzlich noch andere Dinge unter, die woanders einfach herumliegen.

4. Sitzbänke und Truhen mit Stauraum

Sitzbänke sowie Truhen mit Stauraum können einerseits als schöne Sitzgelegenheit dienen und anderseits gleich Utensilien sinnvoll lagern. Sie sind deswegen ein weiterer Klassiker, einen geringen Wohnraum sinnvoll zu nutzen.

5. Klappmöbel verwenden

Moderne Klappmöbel sind in vielen Bereichen möglich. Dabei ist schon seit längerem das Schlafsofa eine bekannte Option. Für die normalen Betten gibt es solche Funktionen nun auch. Selbst Ess- oder Schreibtische, die an einer Wand angeschraubt sind, lassen sich bei Nicht-Nutzung einfach hoch klappen.